Presseartikel

Glaubt an die Zukunft

„Der renommierte Professor für Umwelt- und Energietechnik Martin Faulstich arbeitet aktiv mit an der Energiewende hin zur Stromgesellschaft bis 2050. Am 15. November spricht er auf der 30. faktor-Business-Lounge bei Stiebel Eltron darüber, warum Umsteuern im großen Stil gefragt ist. Im Vorhinein unterhielt sich Anja Danisewitsch vom Factor Magazin mit Martin Faulstich über seinen Glauben in die Zukunft der Industriegesellschaft.“

factor Magazin, September 2018

Hier geht es zum vollständigen Artikel: https://www.faktor-magazin.de/glaubt-an-die-zukunft/


 

Dieselgate ist eine Chance für Elektromobilität

„VW wird kein Einzelfall bleiben, sagt Umweltexperte Martin Faulstich. Die Branche müsse auf zukunftsorientierte Techniken umsteigen, sonst wird sie von Google überholt.“

ZEIT ONLINE, 29. September 2015

Hier geht es zum vollständigen Artikel:
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2015-09/volkswagen-martin-faulstich


Die Industrie gefährdet sich selbst

„Regierungsberater Martin Faulstich spricht im FR-Interview über den VW-Skandal, Elektroautos und den Sinn von Stromkonzernen. Der Ingenieur erklärt: Die Zukunft im Verkehrssektor gehöre weder dem Diesel-, noch dem Benzinmotor, sondern dem Elektroantrieb.“

Frankfurter Rundschau, 17. Oktober 2015

Hier geht es zum vollständigen Artikel: http://www.fr.de/wirtschaft/energie/energiewende-im-verkehr-die-industrie-gefaehrdet-sich-selbst-a-430342


Bis 2050 den Verkehr elektrifizieren

„Oberleitungen für den Güterverkehr, Autos, die dauerhaft im Eigentum der Hersteller bleiben, und der komplette Umstieg auf elektrische Fahrzeuge bis 2050 – so könnte es gelingen, den Verkehr zukünftig klimaneutral zu gestalten, sagt der Techniker und Politikberater Martin Faulstich.“

Science.ORF, 15. Juli 2013

Hier geht es zum vollständigen Artikel: https://sciencev2.orf.at/faulstich

...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.