Karriere

Promotionsstipendien

Das INZIN Institut sucht laufend engagierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit abgeschlossenem Hochschulstudium, die sich um ein Promotionsstipendium für drei Jahre bewerben möchten.

Das INZIN Institut ist ein Think-Tank, der den notwendigen Strukturwandel von der heutigen Industriegesellschaft zu einer nachhaltigen Industriegesellschaft wissenschaftlich begleitet und fördert. Das INZIN Institut hat seinen Sitz in Düsseldorf, geleitet von Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich.

Das INZIN Institut vernetzt Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen in einem gemeinnützigen Verein. Die Komplexität des Strukturwandels bedarf einer langfristig angelegten wissenschaftlichen Durchdringung. Aus diesem Grunde werden im Kolleg des INZIN Instituts Dissertationen und Habilitationen ausgearbeitet, in denen sich engagierte Stipendiaten intensiv mit der Zukunft der Industriegesellschaft auseinandersetzen. Die Stipendiatinnen und Stipendien werden von Unternehmen finanziert und an Universitäten promovieren und habilitieren. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit der TU Clausthal, Uni Augsburg, Folkwang Universität der Künste und dem Wuppertal Institut.

Zur wissenschaftlichen Zielsetzung gehört es, Modelle und Szenarien zu erarbeiten, die langfristige Perspektiven für essentielle Themen in unterschiedlichen Branchen aufzeigen wie z.B. in den Themenfeldern:

  • Ressourcenbedarf
  • Infrastrukturen
  • Energieeffizienz
  • Elektromobilität
  • Dissipation
  • Thermische Verfahren
  • Metallrecycling
  • Kunststoffverwertung

Das INZIN Institut bietet darüber hinaus

  • Teilnahme am interdisziplinären Doktorandenseminar
  • Kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Intensiven Austausch und Kontakt zu Industrieunternehmen

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Dr. Kathrin Greiff (Kathrin.Greiff@inzin.de) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an:

INZIN Institut
Schwanenmarkt 21
40213 Düsseldorf

E-Mail: institut@inzin.de

 

Habilitationsstelle

Im Forschungszentrum Energiespeichertechnologien der TU Clausthal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Habilitandin / Habilitand für den Aufbau und die wissenschaftliche Leitung des Teams „Energiesysteme“ mit 100% der regulären Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst vier Jahre mit der Option auf Verlängerung befristet. Im Rahmen der Tätigkeit wird die Möglichkeit zur Vorbereitung auf eine Habilitation an der TU Clausthal geboten.

Der weltweite Klimawandel erfordert eine weitgehende „Decarbonisierung“ der Sektoren Strom, Wärme, Verkehr und Industrie. Dazu ist die Weiterentwicklung der Modellierung von Energiesystemen
und Sektorkopplung erforderlich. Mittels Szenarien sollen somit die Grundlagen für belastbare Entscheidungen sowie deren ökologische und ökonomische Auswirkungen verbessert werden. Im Zentrum Ihrer Tätigkeit steht der weitere Ausbau des Themenfeldes „Energiesysteme“ in Zusammenarbeit mit dem bestehenden Team sowie die Einwerbung und Leitung von
interdisziplinären Verbundprojekten. Zudem übernehmen Sie Lehrtätigkeiten am Institut für Elektrische Energietechnik und Energiesysteme der TU Clausthal in dem benannten Themenfeld.

Ihr Profil:
– Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine einschlägige Promotion im Bereich Energiesysteme.
– Sie bringen mehrjährige Erfahrung in der Akquisition‚ Koordination und Leitung von Projekten idealerweise in der Energiewirtschaft mit.

Wir bieten eine spannende Herausforderung in einem dynamischen, international ausgerichteten Forschungsgebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Es erwarten Sie flexible
Arbeitsbedingungen sowie attraktive Qualifizierungsangebote. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Dienstorte sind Goslar und ClausthalZellerfeld. Bewerberinnen oder Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung im Sinne von _5, 68 SGB IX bitte ich zur Wahrnehmung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Die Hochschule möchte das unterrepräsentierte Geschlecht in der ausgeschriebenen Entgeltgruppe beruflich fördern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich (05321 3816-8059, martin.faulstich@tu-clausthal.de) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail mit der Kennung Kennung 2018-01-02 bis zum 06.01.2019 an das

Forschungszentrum Energiespeichertechnologien
Technische Universität Clausthal
Herrn Dr. Jens-Peter Springmann
Am Stollen 19A — 38640 Goslar
E-Mail: info-est@tu-clausthal.de

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter
„Stellenangebote“ auf unserer Homepage: https://www.tu-clausthal.de/info/stellenangebote/
Die Bewerbungsunterlagen werden 4 Wochen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens
vernichtet bzw. gelöscht.

Die Ausschreibung zum Download

               

 

Die Ausschreibung zum Download

               

...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.